Die Preise unserer tollen

 

Frettchenkinder

Siehe auch Unterkategorie "Schutzvertag / Kaufvertrag"

Sie haben bei uns auch die Möglichkeit Ihre Frettchenkinder bei Abholung  per EC-Karte zu bezahlen.

Bei Abgabe/Übergabe sind unsere Frettchenkinder

*gechipt/mit orginal Transponder

* vorsozialisiert und handzahm
* kennen andere Tiere und Alltagsgeräusche

* Innen und Außenhaltung gewohnt
* sehr sozial dem Artgenossen gegenüber da Gruppenhaltung


* Auch für "Frettchen Anfänger" geeignet *

ab der 12ten Lebenswoche

* geimpf mit IDT inkl. Impfpass

*Tierärztlich untersucht

* mit Gesundheitsbescheinigung

Die Preise unserer tollen

 

Frettchenkinder

 

 

252 Euro + 19% MWST

Verkaufspreis = Stück 300 Euro

oder

2 Frettchenkinder kosten

zusammen 420 Euro + 19% MWST

Verkaufspreis = 500 Euro

( je 210 Euro + 19%MWST= 250 Euro )

oder

3 Frettchenkinder kosten

zusammen 546 Euro + 19% MWST

Verkaufpreis 650 Euro

( je 182 + 19%MWST= 217 Euro)

 oder

ab 5 Frettchenkinder

je 168 Euro

(je 168 Euro + 19% MWST= 200 Euro)

Das wir unsere Frettchenkinder nicht zu "Dumpingpreisen verscherbeln" können, sollte jedem klar sein, der unsere Zucht kennen gelernt hat und damit verbunden die tolle artgerechte Haltung und Aufzucht, hochwertige Ernährung und und und.

Aus den weiter unten genauer beschriebenen Gründen kosten unsere tollen Frettchenkinder


Ab 168 Euro

zzgl. MWST = 200 Euro !!!

?? Warum gibt es bei uns keine "Schäppchen" ??

Bei Abgabe/Übergabe sind unsere Frettchenkinder

*Tierärztlich untersucht

* mit Gesundheitsbescheinigung
* gechipt/mit orginal Transponder

* vorsozialisiert und handzahm
* kennen andere Tiere und Alltagsgeräusche

* Innen und Außenhaltung gewohnt
* sehr sozial dem Artgenossen gegenüber da Gruppenhaltung

* Auch für "Anfänger" geeignet

Richtige Zucht und Aufzucht ist auch mit sehr hohen Kosten Verbunden.

Aus diesem Grund können wir unsere Frettchenkinder nicht zu "Dumpingpreisen" vergeben.



**Der Preis hat auch immer etwas mit Wertschätzung zu tun**

Für unsere Frettchenkinder Käufer und Interessenten möchten wir ein verlässlicher und glaubwürdiger Partner sein.

 

Immer nach dem Motto:

einfach "nur" klasse Frettchen und super tolle Beratung

Wenn Sie sich Frettchen anschaffen möchten, dann schauen Sie bitte nicht nur auf den Preis.

 Eine regelmäßig Veterinäramt kontrollierte und staatlich genehmigte Frettchen-Sonderfarben-Zucht, wie unsere

 ( wir haben vermutlich die einzige, auf jeden Fall die erste in Deutschland)

die gesunde Welpen züchtet und dessen Frettchen gründlichst untersucht werden bevor sie in die Zucht gehen sollte Ihnen wichtiger sein als der Preis, da Sie an Ihren Frettchen ja lange Freude haben möchten.

Es ist nicht wichtig wieviele Frettchen ein Züchter hat.Es ist wichtig wie diese dort leben und geliebt werden.

Kaufen Sie dort Frettchen wo sie sich wohl fühlen und gut aufgehoben fühlen.

Nicht der Preis der Frettchen sondern die tolle Aufzucht sollte endscheidend sein !

Die Zucht und Aufzucht unserer Frettchen ist sehr Zeit und Kostenintensiv, da wir unsere Welpen nur total lieb und vorsozialisiert abgeben. Das heißt, das wir uns viele Stunden täglich mit den Großen und Kleinen beschäftigen und mit ihnen spielen, toben und sie erziehen.Gleichzeitig werden unsere ganzen Frettchen und deren Welpen sehr hochwertig ernährt.Wir füttern täglich Küken,Tauben, Mäuse und Ratten,Kaninchen und andere "Futtertiere", Frischfleisch sowie viele unterschiedliche Obstsorten  und Trockenfutter. Dieses alles muß zugekauft werden um eine richtige und hochwertige Ernährung zu garantieren und ist auch nicht gerade "günstig" im Einkauf. Auch werden alle Gehege/Volieren  mehrmals am Tag gesäubert und kontrolliert. All dies sind Aufgaben die uns fast den ganzen Tag beschäftigen. Sicher macht es sehr viel Spaß und Freude, sonst würden wir nicht so "viele" Tiere pflegen. Nur Tiere nehmen keine Rücksicht auf Feiertage, Geburtstage, Sonntage,Krankheit o.ä. Wir sind 7 Tage die Woche für unsere Tiere da.Die Tiere sind unser Leben und wir Leben für unsere Tiere.

Nur wer "billig" züchtet kann

 

auch "billig" verkaufen


und da wir sehr hohe Kosten haben, können und werden wir das nicht machen.

Hier mal ein Kostenbeispiel bei der Frettchenaufzucht bis zur 12 Lebenswoche

Transponer/Chip,Impfung, Tierärztliche Untersuchung  ect. ca. 50 Euro pro Welpe.

Hinzu kommen Kosten für:

 Hochwertiges Futter,Späne/Sand ect.

  Stromkosten ( zur Zeit 9 Truhen mit "Futtertieren/Küken ect. in Betrieb), entstaubte Hobelspäne, Reinigungs und Desinfektionmittel, Wesersand für die Außenvolieren und ganz zu schweigen von den teuren Entsorgungskosten der "Abfälle" und unserer Zeit. Da sind noch nicht die Kosten der "Eltern-Tiere" mit eingerechnet die selbstverständlich auch jedes Jahr geimpft und regelmäßig Tierärztlich untersucht werden. Hinzu kommt Futter fürs ganze Jahr, Tierärztliche Aufwendungen übers ganze Jahr ect.......

Da unsere Zucht die erste, wahrscheinlich sogar einzige, nach §11 des Tierschutzgesetztes beim zuständigen Veterinäramt gemeldet ist müssen wir unsere Frettcheneinnahmen auch versteuern.

Wir wollen hier nicht unsere Preise rechtfertigen. Nur dem Interessenten mal klar vor Augen führen, das die RICHTIGE Zucht und Aufzucht von Frettchen mit sehr hohen Kosten und Ausgaben/Abgaben verbunden sind.

Festpreise unserer tollen Frettchenkinder

Viele Fragen sich warum ein Welpe bei uns oftmals teurer ist als bei anderen Züchtern. ?!?!

Hier mal einige Infos zum besseren Verständnis. Es braucht viele Jahre und unzählige 1000 Euros um so eine gute und erfolgreiche Zucht aufzubauen wie unsere.Über Anschaffung von gesunden und zuchttauglichen Tieren, regelmäßige Tierärztliche Untersuchungen, Volierenbau und Erweiterungen ,hohe Strom und Entsorgungskosten, Veterinäramt-Kontrollen und nicht zu vergessen die steuerlichen Abgaben.

Wenn ein Frettchenwelpe zum Beispiel 250 Euro bei uns kostet, müssen wir ca. 35% Steuern davon abführen. Somit sind schon mal ca. 100 Euro für Vater Staat. Hinzu kommen die Kosten für Impfung, Chip, Futter, Strom, Entsorgung,Tierärztliche Untersuchung ect.

Wer das jetzt zusammen rechnet wird feststellen das von den 250 Euro nicht mehr viel über bleiben.

Wir haben immer das Ziel vor Augen die besten, schönsten und nur gesunde Frettchen zu züchten.

Aus diesen Gründen können und werden wir unsere Frettchen nicht unter Wert abgeben.

 Der Preis hat auch immer mit Wertschätzung zu tun hat.

Es gibt zur Zeit ein großes Angebot an Frettchenzüchter und Frettchenverkäufern. Interessenten die einfach Frettchen suchen und "nur" auf den Preis schauen, fallen oft auf diese für den Laien seriös aussehenden Angebote herein. Zumal diese für den Frettchen-"Anfänger" auch nicht zu erkennen sind.

Vielfach sind diese Frettchen sehr krank und wenn sie trotz aller widrigen Umstände das Erwachsenenalter erreichen wundern sich die Besitzer das sich ihr/ihre Frettchen nicht entwickeln.

Das Bild der Frettchen und gerade der Farbvarianten leidet dadurch sehr in der Öffentlichkeit. Was wirklich sehr schade ist. Da Frettchen bei richtiger Aufzucht und Ernährung auch von Anfang an für "Anfänger" geeignet sind. Ihr anpassungsfähiger Charakter, ihr freundliches, verspieltes und optimistisches Wesen bedeuted bereits für viele Besitzer eine große Bereicherung ihres Lebens.

Unsere Frettchen und Welpen sind für jeden "Anfänger geeignet. Ausgenommen sind hier bei nur extreme "Grobmotoriker".

Als guter und verantwortungsvoller Züchter steht man bei diesem großen Angebot an billigen Frettchen vor der Wahl seine "Top-Frettchen" ebenfalls sehr "preiswert" zu vermitteln oder sie so lange zu behalten bis geeignete Interessenten vorhanden sind

Sehr viele wissen aber auch zum Beispiel das man eine Jackwolfskin Jacke nicht im Discouter bekommt und Qualität seinen Preis haben muß !!!!

Aus diesen vielen Gründen kosten unsere tollen Frettchenkinder


Ab 168 Euro

Frettchenkind Iltis farben

* albino Frettchenkinder *

Die Preise unserer tollen

 

Frettchenkinder

 

 

252 Euro + 19% MWST

Verkaufspreis = Stück 300 Euro

oder

2 Frettchenkinder kosten

zusammen 420 Euro + 19% MWST

Verkaufspreis = 500 Euro

( je 210 Euro + 19%MWST= 250 Euro )

oder

3 Frettchenkinder kosten

zusammen 546 Euro + 19% MWST

Verkaufpreis 650 Euro

( je 182 + 19%MWST= 217 Euro)

 oder

ab 5 Frettchenkinder

je 168 Euro

(je 168 Euro + 19% MWST= 200 Euro)

badger Dachs

black Harlekin

american silver

 Frettchenkinder in Halblanghaar kosten jeweils 50 Euro mehr.

choclate Halblanghaar

** red choclate in HLH **

*******

Aber es gibt ja, zum Leidwesen der Frettchen und zum gedachten Vorteil des Käufers , noch genügend Züchter, die ihre Welpen bedeutend günstiger her geben. Diese sind dann meistens nicht tierärztlich untersucht worden, nicht geimpft, gechipt und nicht schon garnicht sozialisiert.

Das größte Problem ist aber häufig das die Welpen dann nicht richtig sozialisiert und erzogen wurden, da viele "Hobbyzüchter" gar nicht die Zeit haben sich ausgiebig um die Welpen zu kümmern und um sie richtig und regelmäßig zu ernähren und zu sozialisieren, so das die Welpen beisser sind/werden.

Viele andere Züchter haben auch um oder auch über 10 Zucht-Frettchen. Verlassen aber morgens um 6 Uhr das Haus und kommen erst am Nachmittag gegen 16-17 Uhr wieder nach Hause von der Arbeit. Wie soll man so Frettchenwelpen richtig aufziehen, ernähren und sozialisieren wenn man 8,10 oder gar 12 Stunden außer Haus ist ????

Wie sollen diese Frettchen, wenn keiner Zuhause ist, in der Zeit richtig ernährt und gut sozialisiert werden ??

 

Das geht nicht !!


*******

Wir sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr für unsere Frettchen da und können nur so eine richtige Aufzucht und Sozialisierung unserer Frettchen garantieren.

Es gibt einen sehr tollen und Aussagekräftigen Absatz von John Ruskin 1819-1900 den ich hier gerne veröffentliche, da er die Sache genau auf den Punkt bringt:

"Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und dadurch etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen,aber es ist noch schlechter zu wenig zu bezahlen.

Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren sie etwas Geld,das ist alles. Wenn sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da das, was sie gekauft haben, die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetzt der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie hierdurch eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.

Aus diesen Gründen, sollte klar sein das wir unsere Welpen nicht zu

Dumpingpreisen für "Schnäppchenjäger" abgeben

Aus gegebenem Anlass möchten wir freundlich darauf hinweisen, dass unsere Texte dem Copyright unterliegen und aus unserem "Gedankengut entsprungen"ist. Daher bitten wir von Kopien, auch auszugsweise, Abstand zu nehmen und unser Eigentumsrecht zu achten!